sweetheartbecci

 


sweetheartbecci
  Startseite
  Archiv
  Mein Forum!!!
  NEWS
  *Guestbook*
  Wusstest du schon??
  Wer ist eigentlich Rebecca??
  Styling
  Gallery
  Bild des Monats
  Umfragen
  Stecki
  Gästebuch
  Kontakt

 

http://myblog.de/sweetheartbecci

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wer ist Rebecca? Was macht sie aus? Was mag sie? Was nicht? Diese und einige andere Fragen möchten wir Euch auf dieser und den folgenden Seiten nun gerne beantworten und hoffen Euch so, Becca, Becci, Beccs oder Big Mummy wie sie auch genannt wird, ein wenig näher zu bringen.
Wer Rebecca in wenigen kurzen Worten beschreiben möchte, tut sich ebenso schwer wie all diejenigen, die ihre Frage der Nationalität klären wollen. So ist sie zwar am 27.7.1983 in Berlin geboren, wird aber aufgrund ihrer Eltern, Mira (Jugoslawin) und Mario (Italiener) oft als Halb-Italienerin und Halb-Jugoslawin bezeichnet. Becca wuchs also von Kindesbeinen, ebenso wie ihr, knapp zwei Jahre jüngere Bruder Martino, in einer mehrsprachigen Familie auf und bringt es mittlerweile auf sechs Sprachen, die sie zumeist fließend spricht, denn es wird Euch nur schwer gelingen die temperamentvolle Berlinerin, sprachlos anzutreffen. Neben deutsch, italienisch und jugoslawisch spricht Becca noch französisch, englisch und ein wenig türkisch, was ein nicht unbedeutender Grund für ihre Überlegung war, Lehramt zu studieren.Nach dem Abi, das sie übrigens nur wenige tage vor ihrem "Popstars" - Casting am 12. Juli 2003 in Berlin endlich sicher hatte, hätte Rebecca wahrscheinlich Sprachen studiert. Wenn man wie sie Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Jugoslawisch spricht liegt das nah. Aber vielleicht hätte sie auch auf ein Lehramt hin studiert. Um genau zu sein: Sportlehrerin schwebte Rebecca als eventuelles Berufsziel vor. Denn sie hatte so ungefähr jede Sportart ausprobiert, die hierzulande populär ist. Sogar Fußball! Rebecca: "Ich bin ein verdammt aufrichtiger Mensch, der immer seine ehrliche Meinung vertritt. Auch wenn ich dabei selbst mal nicht so gut dastehen sollte. Aber zurück zum Sport: Zum Glück war ich beim Taekwondo immer ein Ass!" Mama Mira hatte Rebecca als Achtjährige im Kampfstudio angemeldet. Sie sollte lernen, sich in brenzligen Situationen zu verteidigen. Doch nicht nur körperlich überzeugt das "Berliner Kind": Für ihren Top-Charakter spricht zum Beispiel, dass sie problemlos zugeben kann, wenn jemand vielleicht besser singt, tanzt oder sogar rappt als sie. Wobei letzteres eher ausgeschlossen scheint: Was Reime kicken angeht, würde Rebecca wohl nur noch von US-Kalibern wie ihrem Idol Missy Elliott wirklich viel lernen können. Aber eine kleine Schwäche hat sie auch: Schuhe! Rebecca begann schon mit 15 neben der Schule in mehreren Boutiquen zu arbeiten - trotz relativ spendabler Eltern übrigens! Zuletzt jobbte sie in einem Solarium. Doch ihr Geheimtipp für alle Schul-Girls in Geldnot ist ein Job als Kassiererin im Großmarkt. Klingt zwar nicht so verlockend wie ihr neues Job als Popstar, schon klar. Aber man kann echt gut verdienen. Und Außerdem: Jeder muss mal ganz klein anfangen...
Doch das Schicksal hielt einen anderen Weg für sie bereit und erfüllte ihr einen Traum, den sie bereits seit Kindesbeinen an verfolgte und lebte und für den sie sehr hart gearbeitet hat: Sie wurde Popstar. Bereits vor ihrem ersten Casting Auftritt bei Popstars erwarb sie sich einen Ruf als Künstlerin. Sie liess sich von einem Freund ein paar Beats komponieren und schrieb kurzerhand einen Track darauf, mit dem sie bei einem Contest sofort entdeckt wurde und als "Charmasita" immer wieder für Shows gebucht worden war. Doch der große Durchbruch gelang ihr zweifellos 2003, als sie nur wenige Tage nach ihrem Abitur (LKs: Französisch und Englisch), die Castings und Workshops von „Popstars“ erfolgreich absolvierte und Teil der Preluders wurde. Mit ihrer Debutsingle „Losing my religion“ landeten sie auf Anhieb einen Top 10-Hit, mit „Everyday girl“ gelang ihnen sogar der Sprung von „O“ auf „1“.
Darüber hinaus wurden Miriam, Anh-Thu, Anne und Tertia ein sehr wichtiger Teil in ihrem Leben und so etwas wie eine zweite Familie für sie. Rebecca selbst ist ein absoluter Familienmensch und sie schätzt die wenigen Momente sehr, die sie sich zuhause zurückziehen kann und die Zeit, die sie mit ihrem langjähringen Freund Deniz oder ihren besten Freundinnen, Özlem, Parinaz und Fadia verbringen darf. Mit ihrer Mama Mira verbindet sie darüber hinaus ein ganz besonderes Verhältnis. „Für sie würde ich durchs Feuer gehen“, sagt Becci über ihre Mum, die sie bei allen Popstars Castings in Beccas Heimatstadt begleitete und ein Vorbild für Becca ist. Sie war es auch, die Rebecca als Kind zu Taekwondo Stunden anmeldete, damit sie sich in brenzligen Situationen verteidigen konnte.
Doch keine Angst- Die 1,60m große Berlinerin ist zwar für ihre Schlagfertigkeit bekannt, doch bezieht sich das auf ihre Direktheit, die sie manchmal nicht so recht einzuordnen weiß – ist es nun eine Eigenschaft, die zu ihren Stärken zählt oder doch eher eine Schwäche? Wir denken es ist das erstere, den es gibt nur wenige Menschen, die den Mut haben ehrlich zu sein und ihre Meinung zu vertreten. Rebecca ist ein solcher Mensch, ein Typ und da die Zahl solcher Personen, die in der Öffentlichkeit stehen, immer mehr abnimmt, etwas ganz besonderes. Sicherlich hat sie wie jeder andere Mensch ihre Schwächen und Ticks, wie z.B. ihren Schuh-Tick, den sie sich in während ihrer Schulzeit durch Nebenjobs im Solarium oder an der Kasse im Großmarkt finanzierte, doch vereint sie Eigenschaften in sich, die die Menschen in ihrer Nähe sehr zu schätzen wissen und sie zu einem absolut liebenswerten Menschen und einer guten Freundin machen: Sie ist einfühlsam, hat ein großes Herz und eine große Portion Humor und ist darüber hinaus unglaublich charmant. Einen Menschen eben, den man gerne kennt oder von dem man hofft ihn kennenzulernen.
Getreu ihrem Lebensmotto: „Auch wenn du 1000 mal auf die Schnauze fällst, steh immer wieder auf.“ versucht sie ihren Weg zu gehen und freut sich über jeden Fan, der sie auf ihrem Weg begleiten und unterstützen möchte.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung